Endlich richtig Entspannen? Tipps wie du deine Seele baumeln läßt.
*Enthält Werbung
Endlich richtig entspannen! Tipps wie du deine Seele baumeln läßt.

Endlich richtig entspannen! Tipps wie du deine Seele baumeln läßt.

Mit einem Wohlfühlort, Meditation und Yoga

Endlich richtig entspannen! Tipps wie du deine Seele baumeln läßt.

Richtig entspannen läßt einen schweben!

Mein zweiter Vorname ist Verspannung. Das geht ganz schnell. Man muss nur viel im Sitzen arbeiten und sich dann noch alles zu Herzen nehmen. Gepaart mit einer Prise Perfektionswahn, ist man ruckzuck eine Komplettverspannung. Damit meine ich nicht nur die Nacken-Schulterprobleme. Nein, sogar die Seele kann verspannen. Ich habe verdammt lange gebraucht, um zu lernen, was mir guttut, bzw. wie ich selbst gut zu mir sein kann. Einen Riesen Schritt in die richtige Richtung habe ich erst im letzten Jahr getan. Angefangen bei Ernährungsumstellung, mehr Bewegung und Selbstreflexion. Dann fing ich mit Meditation an. Zuerst lief es sehr zäh. Man setzt sich nicht einfach hin, macht die Augen zu und schwebt sofort vor innerer Leichtigkeit. Aus meiner Anspannung rauszukommen hat ein paar Anläufe gebraucht und heute klappt es richtig gut. Nicht jeden Tag, doch immer öfter. Es ist so genial, dass ich dir heute ein paar Tipps mitgebe, falls auch du dich leicht fühlen möchtest.


Sogar die Seele kann verspannen!

Mit meinem Beitrag „Dein Lieblingsplatz zum Entspannen“ habe ich dir bereits Tipps für deinen persönlichen Wohlfühlort Zuhause gegeben. Heute geht es darum sich Zeit zu nehmen, völlig abzuschalten und sich rauszunehmen aus dem täglichen Stress. Ich schaffe das, wenn wir zu einem unserer Wohlfühlorte fahren. Das Hofgut Hafnerleiten ist so einer. Hier mieten wir uns eines der Ferienhäuser, genießen die Ruhe und das Fehlen von Fernsehen, Internet und Handyempfang. An das Gefühl völlig auf sich selbst zurückgeworfen zu werden musste ich mich erst gewöhnen. Es gibt keine Ablenkung mehr. Nach einem Zustand völliger Unruhe, wird es plötzlich ganz ruhig im Inneren. Man entwickeln ganz neue Gedanken und die Kreativität kommt wieder in Bewegung.

Endlich richtig entspannen! Tipps wie du deine Seele baumeln läßt.

Wir haben bereits einige Häuser ausprobiert und jedes für sich ist eine Wucht. Unsere Lieblinge sind jedoch ganz klar die Langhäuser. Das Haus am Wald habe ich dir bereits aufm Blog gezeigt. Diesmal waren wir im Haus am See. Ein architektonischer Traum am Wasser mit eigenem Steg. Außerdem gibt es dort diesen genialen Ruheplatz mit großer Fensterfront und Blick aufs Wasser. Ideal zum Meditieren.

Endlich richtig entspannen! Tipps wie du deine Seele baumeln läßt.

Im Schlafzimmer erlebt man morgens den Sonnenaufgang und abends fällt dieses wunderschöne Licht direkt auf die Badewanne im Wohnraum.

Endlich richtig entspannen! Tipps wie du deine Seele baumeln läßt.
Endlich richtig entspannen! Tipps wie du deine Seele baumeln läßt.
Endlich richtig entspannen! Tipps wie du deine Seele baumeln läßt.

Tage des herrlichen Nichtstun. Ausschlafen, sonnen oder am Kamin sitzen (je nach Jahreszeit), eine Massage buchen, meditieren. Manche müssen das Nichtstun trainieren. So war das bei mir. Es kann einen am Anfang nervös machen das System herunterzufahren. Doch wenn’s mal läuft, dann läuft’s.


Doch wie fängt man an zu meditieren?

Ich bin lange um das Thema herumgeschlichen. Habe geahnt, dass es was für mich sein könnte, doch ich kam nicht wirklich klar damit. Dann entdeckte ich den Podcast Happy, Holy & Confident von Laura Malina Seiler. Es war während unseres Urlaubs also hatte ich viel Zeit mich damit zu beschäftigen. Ich würde Laura einen Wohlfühl-Coach nennen. Sie spricht in ihrem Podcast über Achtsamkeit, mentale Stärke und innere Gelassenheit. Es gibt zahlreiche Meditationen, die man ausprobieren kann. Probiere es einfach mal aus. Ich verlinke Dir hier einige meiner Lieblingsfolgen:

Warum Meditieren dein Leben verändern wird

Raum des inneren Friedens

Ängste loslassen

Werde die beste Version von dir selbst


Neben der Seele braucht auch der Körper Aufmerksamkeit.

Und zwar in Form von Bewegung. Ich bin wohl der bewegungsfaulste Mensch. Doch auch ich habe es vor langer Zeit geschafft Pilates in meine Leben zu lassen. Und ich übertreibe es wirklich nicht. Sportverrückte würden mich auslachen, doch ich bin der Meinung: 1x die Woche ist für mich eine Steigerung um 100% und das ist doch was. Gerade habe ich außerdem mit Yoga angefangen. Es scheint zu laufen. :-)

Möchtest du es mit Yoga versuchen? Dann habe ich für dich einen wundervollen Tipp. Die Yogalehrerin Mady Morrison hat unzählige Videos auf YouTube veröffentlicht und zeigt dir wie es geht. Ich komme wunderbar mit den Übungen klar. Und wenn ich es schaffe, dann ist es nicht schwer. Also schaffst du das auch.

Das war es für heute mit dem Thema Wohnen & Wohlfühlen. Ich hoffe es hat dich inspiriert.

Auf eine entspannte Zeit!


*Anmerkung: Aufgrund der Markennennungen und Verlinkungen muß ich Werbung über diesen Artikel schreiben. Ich wurde weder bezahlt noch beauftragt.


Photos © Angela Schiewer


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.