Sonntags frische Semmeln oder „Komm, wir gehen ins MIO“
Sonntags frische Semmeln oder „Komm, wir gehen ins MIO“

Sonntags frische Semmeln oder „Komm, wir gehen ins MIO“

Sonntags frische Semmeln oder „Komm, wir gehen ins MIO“

Jeden Tag sitze ich am Computer, entwerfe, bearbeite Bilder, texte und übersetze alles noch ins Englische. Denke jedes Mal: „Warum habe ich eigentlich einen zweisprachigen Blog ?“ ;-) Mit dabei ist immer mein kleiner Dackel. Er liegt, während ich arbeite unterm Schreibtisch und wartet darauf, dass ich Zeit für ihn habe. Gibt’s eigentlich einen netteren Freund? Ja, gibt es! Ich habe ein paar liebe Freunde und manche erlösen mich dann auch von meiner Computeritis. Wenn es dann heißt: „Angela, kommst du mit ins…?“, dann steht meine nette Nachbarin mit ihren zwei süßen Mädels vor der Tür. Und seit Kurzem heißt es immer: „Angela, kommst du mit ins Mio?“. Denn wir haben jetzt unser Café im Viertel, mit einer richtig netten Wohlfühleinrichtung, leckerem Brot, selbstgebackenem Kuchen und einer kleinen Mittagskarte, mit der mir das Mio immer wieder mal das Leben rettet, wenn ich am Verhungern bin. Wenn das Mio das wüsste!

Jetzt heißt es auch sonntags immer von meinem Mann: „Aufstehen, warm anziehen, wir gehen raus mit dem Hund und dann direkt zum Frühstücken ins Mio.“ Dann sitzen wir dort, treffen manchmal Nachbarn und Bekannte oder lernen neue kennen. Ansonsten schauen wir nur zu, wie alle Sonntags ihre frischen Brötchen, sorry Semmeln holen. Wir sind schließlich in München ;-).

Sonntags frische Semmeln oder „Komm, wir gehen ins MIO“
Photos © Angela Schiewer

Das könnte dir auch gefallen

  1. Ich war selbst schon im Mio. Ich muss sagen, Du hast die Stimmung und Entspanntheit mit Deinen Fotos sehr gut eingefangen. Die sympathischen Betreiber möchte ich noch erwähnen.
    Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.