camerawoman - Das erste Fotomagazin für Frauen
camerawoman - Das erste Fotomagazin für Frauen

camerawoman – Das erste Fotomagazin für Frauen

camerawoman - Das erste Fotomagazin für Frauen

Die Fotografie-Liebe hat mich schon seit vielen Jahren. Ich habe bereits als Kind gerne Schnappschüsse gemacht. Mit knapp 20 habe ich mir meine erste analoge Spiegelreflexkamera zugelegt und fotografiert ohne Ende. Mit viel Spaß, doch ohne Anspruch an die Technik. Mal ehrlich, wer hat schon Lust nach jahrelangem Büffeln und dann mitten im Studium auch noch das Fotografieren zu lernen. Also, ich nicht!

Bis ich mich heute, viele Jahre später, dazu entschlossen habe das Thema richtig anzugehen. Seit Januar absolviere ich nun ein Fotografie-Coaching bei einem Fotografen. Und der bringt mir jedes Mal die tollsten Sachen bei. Seitdem gehen die Automatikeinstellung und ich unterschiedliche Wege.

Tja, und nun kommt die camerawoman scheinbar zum richtigen Zeitpunkt. Das erste Fotomagazin für Frauen. Ich habe bereits einige Fotozeitschriften gelesen und bin doch nie bei einer geblieben. Bei camerawoman soll es mehr um die Gestaltung beim Fotografieren gehen und nicht nur um die Technik. Interessante Porträts über Fotografinnen wird es geben und das Ganze wird wie ein Lifestylemagazin aufgebaut werden.

Halt! camerawoman gibt es noch nicht im Handel. Das Projekt startet gerade. Da hinter dieser neuen Zeitschrift kein großer Verlag steht, hat sich das vierköpfige Team dazu entschlossen, ein Crowfunding zur Gewinnung von Abos durchzuführen. Die erste Ausgabe ist für Mai geplant.

Und falls dich das nun interessiert. Unter Startnext/camerawoman kannst du alles genau nachlesen.

camerawoman - Das erste Fotomagazin für Frauen
Das Team hinter camerawoman: Gründer Jürgen Lossau, Grafikerin Veronika Neubauer, Redakteur Florian Sturm und Fotografin Melanie Dreysse.

Photos © camerawoman

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.