"Adieu" Urlaub - "Bonjour" September!

“Adieu” Urlaub – “Bonjour” September!


Hallo, wie waren deine Ferien? Unser langer Urlaub ist nun vorbei! Wir hatten zwar einen Plan, doch der lief ja so was von schief und ließ uns viel Raum für spontane Entscheidungen. Gestartet waren wir um vier Wochen in Paris zu verbringen. Nach einer Woche ging es wieder zurück, doch die war super und genau wie wir uns das vorgestellt hatten. Ohne Sightseeing. Das sollen mal die anderen machen. Wir spazierten durch die Stadt, natürlich immer mit unserem Zwergdackelchen. Saßen (tatsächlich) stundenlang im Bistro und verquatschten uns mit einem netten Bekannten. Nebenbei lernten wir eine Menge Leute kennen, die alle dem kleinen Hund “Hallo” sagen wollten. Herrlich!

Und nun heißt es “adieu” Urlaub und “bonjour” September, mein Lieblingsmonat. Denn ich gehöre zu denen, und ich glaube wir sind eine Minderheit, die den Sommer (obwohl es dieses Jahr wieder mal gar nicht heiß wurde) nicht so mögen und den Herbst dafür lieben.

Nach einer längeren Pause geht es heute daher wieder los mit ein paar Bildern aus Paris.


Blick auf Sacré Coeur vom Boulevard Haussmann während einer Shoppingtour.


Ecke Rue Montorgueil / Rue Tiquetonne – 2. Arrondissement. Sehr romantische Ecke und die Rue Montorgueil ist bekannt als Marktstrasse mit unzähligen Cafés, Restaurants, Gemüse- und Obstständen, Patisserien, Metzgereien und Käseläden.


Rue Montorgueil


Rue Réaumur, in der Nähe der Pariser Börse.


Das “La Patache”, 60, Rue de Lancry – 10. Arrondissement / Quartier Canal Saint-Martin. Eine Empfehlung unserer Pariser Freundin. Werden wir das nächste Mal ausprobieren.


Dafür waren wir bei “Marcel”, 90, Quai Jemmapes – 10. Arrondissement / Quartier Canal Saint-Martin, mit einer sehr leckeren indischen Küche.


Wandmalerei am Haus von “Chez Marianne”, Rue des Rosiers im Marais-Viertel. Eines der schönsten Stadtteile von Paris, die ich kenne. Mit romantischen engen Strassen und vielen kleinen Boutiquen.


Pistazien über Pistazien im Marais Viertel.


Kirche “Paroisse Saint-Eustache”, Rue Rambuteau – 1. Arrondissement


Und zum Schluss sitzen wir wieder im “Père & Fils“, eines unserer Lieblings-Bistros. 86, Rue Montmartre – 2. Arrondissement. À bientôt Paris!
Photos © Angela Schiewer

Das könnte dir auch gefallen

  1. Schöne Fotos, wie immer!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.