Wohin verreisen? Also ich war in Lissabon


Lissabon, die größte Stadt Portugals und aktueller Liebling aller Städtereisenden, liegt auf sieben Hügeln. Daher geht es auch nonstop rauf und runter. Da sollte man schon trainiert sein 😉 und diese netten kanariengelben Seilbahnen sind daher sehr beliebt. Dieses Bild entstand im historischen Viertel Bica, in der Rua da Bica de Duarte Belo, wo unser Apartment war. Die wohl am meisten fotografierte Straße in Lissabon. Auf jeden Fall mussten wir uns immer durch eine Traube von Touristen drücken, die die Kamera im Anschlag hatten, um das ideale Foto zu schießen. 🙂

Ich denke, es wird sehr schnell klar werden, dass der heutige Beitrag diesmal nicht sehr überschwänglich ausfällt, daher rücke ich am Besten gleich mit der Sprache raus: Lissabon ist nicht meine Lieblingsstadt geworden, wie für viele andere. Ich finde, es war nett und wir hatten schöne Momente. Die Portugiesen zählen für mich nun zu den nettesten Menschen und das Essen war supergut. Doch, wie mein Mann sagte, da machen wir mal einen Hacken dran. Aber genau das möchte ich euch gerne zeigen: unsere schönen Momente in Bildern. Dazu gibt es ganz persönliche Tipps, falls ihr, wie wir, unglaublich gerne essen geht. Und eventuell wird Lissabon ja eure Lieblingsstadt.


Das ist das untere Ende der Rua da Bica de Duarte Belo. Unser fast täglicher Weg um die Stadt zu erkunden, wohlgemerkt zu Fuß. Hier geht es auch zum Time Out Mercado da Ribeira, die gigantische Halle mit unzähligen Restaurants. Die solltet ihr auf jeden Fall einmal besuchen. Eine interessante Atmosphäre, sehr groß, aber auch sehr laut. Ich bevorzuge da mehr die kleinen Restaurants und Tapas Bars.

 

*****

“Mein Tipp: Os Bons Malandros”

Sehr kleines Tapas Restaurant in der Rua da Bica de Duarte Belo. Genau! Gegenüber unserem Apartment. Sehr gemütlich und unglaublich freundlich. Wir hatten einen tollen Abend, gutes Essen, und bevor ich es vergesse, sehr guten Wein. Hier sollte man unbedingt reservieren, ansonst gibt es keinen Platz mehr.

*****

 


Wunderschöne Häuserfassaden gibt es in Lissabon sehr viele. Hier eine im Chiado Viertel, bei uns um die Ecke. Es ist das angesagt Viertel mit vielen interessanten Shops, Cafés und Restaurants.


Unglaublich viel Graffiti gibt es in Lissabon. Fast jedes Haus ist besprüht. Manche schön, andere weniger.


Die Aussicht von unserer tollen Terrasse auf die Hängebrücke über den Tejo, Ponte 25 de Abril. Wir hatten unser Apartment über AirBnB gemietet. Dort gibt es eine riesige Auswahl an tollen Unterkünften. Für unser Apartment mache ich mich hier mal nicht stark, wie damals in meinem Toskana Beitrag, da die Wohnung perfekt und schick war, doch die persönliche Ebene, die AirBnB damals ausmachte, völlig fehlte.

 

*****

“Mein Tipp: Restaurant Momento”

Ein gemütliches Restaurant in der Rua da Rosa. Hervorragendes Essen. Auch hier sollte man unbedingt reservieren.

*****

 


Endstation unterhalb der Rua da Bica de Duarte Belo. Jeder möchte gerne mit der Seilbahn den Berg rauf fahren. Daher sind die Schlangen lang und wir sind lieber gelaufen. 😉


Schönes Haus, direkt neben der Seilbahn Endstation, mit dem für Lissabon typischen Kacheldesign.


Die Rua Nova do Carvalho, die pinke Strasse, ist was für Nachtschwärmer. Am Tag daher wie ausgestorben. Doch für ein Foto finde ich sie mega.

 

*****

“Mein Tipp: Restaurant Sea Me”

Falls ihr gerne Fisch mögt und ihn direkt an der Frischetheke aussuchen möchtet, dann probiert mal das Sea Me aus. Ein Volltreffer!

*****

 


Hier hat nur das Bäumchen überlebt. Das schöne Haus ist leider vollkommen zerfallen. Doch gleich daneben (Bild unten) steht dieses schöne Gebäude direkt am Arco da Rua Augusta, dem portugiesischen Triumphbogen.

 

*****

“Mein Tipp: Tropischer Garten in Belém”

Wenn ihr in Belém seid, dann könnt ihr eine schöne Auszeit im Tropischen Garten nehmen, direkt neben der Residenz des Präsidenten, dem Belém Palast.

*****

 




Der tropische Garten in Belém war, im Gegensatz zur restlichen Stadt, sehr ruhig und einsam. Kaum ein Mensch war dort unterwegs. Einzig, eine Menge Pfaue beleben den Garten.




Mosteiros dos Jerónimos aus dem 16. Jahrhundert und Weltkulturerbe ist ein Besuch wert. Wir sind keine Sehenswürdigkeiten-Touristen und stellen uns auch nie in diese Megaschlangen, doch dieses Kloster hat sich gelohnt und die Schlange war sehr klein.




Gegenüber dem Kloster steht das Belém Cultural Center mit dem Berardo Museum, welches eine unglaubliche Sammlung moderner und zeitgenössischer Kunstwerke zeigt. Zu sehen sind unter anderem Picasso, Warhol und Miró, um ein paar Namen zu nennen. Absolut empfehlenswert!

 

*****

“Mein Tipp: Restaurant Pharmacia und der Paracetamol Cocktail”

*****

 


Abendstimmung im Garten des Restaurants Pharmacia. Es liegt gegenüber dem Jardim do Alto de Santa Catarina, dem Miradouro (Aussichtspunkt) „Santa Catarina“ im Bairro Alto. Ein Besuch hier lohnt sich, auch wenn ich euch keine Fotos des Restaurants mitgebracht habe. Ich versuche es euch trotzdem schmackhaft zu machen. Das Pharmacia befindet sich im Pharmazie Museum und die Einrichtung erinnert an eine Apotheke. Der kleine Vorraum zum Restaurant sah aus wie ein Mini-Arztzimmer. Das Mineralwasser kommt in einer braunen Apothekerflasche und meine Lieblingscocktails hießen Elixir und Paracetamol. Na, reicht das, um euch neugierig zu machen? Einmal haben wir hier gegessen und es war sehr gut, doch da ich nie zwei Mal im gleichen Restaurant essen möchte (ich kann sonst zu wenig ausprobieren), gab es die restlichen Abende hier immer einen Aperitif.


Blick von der Praça do Príncipe Real im Príncipe Real Viertel. In dieser Straße gibt es auch die Embaixada, ein Shopping Erlebnis der besonderen Art mit dem Schwerpunkt auf portugiesische Designer.

 

*****

“Mein Tipp: Der Embaixada Concept Store”

*****

 

In einem palastartigen Gebäude aus dem Jahre 1800 wurden die Räume auf mehrere Shops aufgeteilt. Ein wunderschönes architektonisches Interior mit Art Nouveau Details. In der Mitte blickt man direkt auf das Restaurant.





 

*****

“Mein Tipp: LX Factory”

*****

 

Wer gerne noch ein bisschen Shoppen möchte, dem empfehle ich die coole LX Factory im Alcântara Viertel. Ein kreativer Hotspot, der auf einem alten, heruntergekommenen Fabrikgelände untergebracht ist. Viele individuelle Shops, Cafés und Restaurants. Es ist eine ganz eigene Welt mitten in Lissabon.











Auf dem Gelände finden Konzerte statt, es gibt einen tollen Vintage Barbier, ein Tattoostudio, überall Kunst in Form von Graffitis. Mein Favorit war der Shop Wish (Fotos unten) und das dazugehörige Café. Die netten Wandsticker haben mich direkt reingezogen. Das komplette Café ist damit dekoriert und man kann sie alle im Shop kaufen. Die meisten Sticker sind von Poetic Wall.

 

*****

“Mein Tipp: Der Wish Shop und das Wish Café”

*****

 







Photos © Angela Schiewer

Read more...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.